Mittwoch, 2. März 2016

Flüchtlingshelfer sind weiblich

Sie sind die „Trümmerfrauen“ dieser Tage. In deutschen Flüchtlingsunterkünften betreuen in erster Linie Frauen die Zuwanderer ehrenamtlich, so eine Studie der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. 78 % der Helfenden sind Frauen, zwischen 20 und 30 Jahre alt, berufstätig, überwiegend mit gehobenem Bildungsabschluss. Das alles kann soziologisch nicht erklärt werden, das ist wohl naturgegeben. Frauen sind offensichtlicher empathischer veranlagt. 
Allerdings attestieren nur 30 % der Helferinnen syrischen Männern „Männern „vorbehaltlos korrektes Verhalten“ gegenüber Frauen.
Verwundern muss, dass nur 3 % Muslime sind, die als ehemalige Flüchtlinge den neuen Zuwanderern helfen. Nur 1,3 % sprechen arabisch.

Keine Kommentare: