Seiten

Montag, 11. Januar 2021

 BILD als einzige Opposition ?

Mit diesem Spahn-Brief begann das Impfstoff-Desaster bei der EU

"So drängten Merkel und von der Leyen den Gesundheitsminister dazu, das Impfstoff-Mandat an die EU abzu-treten
Der Brief belegt, wie Spahn und seine Amtskollegen die Beschaffung des Impfstoffs an EU-Kommissionspräsi-dentin von der Leyen abtreten und sich in demütigendem Ton für ihre Bemü-hungen bei der Impfstoff-Beschaffung entschuldigten."

"Impf-Versagen: So bremste Kanzlerin Merkel den Impfstoff-Kauf aus"

"Wer ist schuld daran, dass Deutsch-land viel zu wenig und viel zu spät Corona- Impfstoff bestellt hat?

Während Großbritannien, Israel und die USA bis Frühjahr einen Großteil der Bevölkerung gegen das Virus impfen wollen, geht es bei uns nur sehr schleppend voran. Bis Ende Januar wird voraussichtlich nur Impfstoff für gerade einmal zwei Millionen Bundesbürger verfügbar sein.

Ein Debakel!

Dabei hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Beschaffung des Impfstoffs im Frühjahr zur Chefsache gemacht. Gemeinsam mit seinen Ressortkollegen aus Frankreich, Italien und den Niederlanden hatte er eine Impfstoff-Allianz geschmiedet. Doch dann schritt Kanzlerin Angela Merkel  ein und übertrug der EU-Kommission die Verantwortung. Der Beginn des Impfstoff-Debakels "...

>>> Das BILD-Protokoll:

Beißhemmung

Beißhemmung?

Die staats- und regierungsnahen Medien, insbesondere die öffentlich rechtlichen, haben ein ganz klares Rollenverständnis. Danach ist

für Missstände in Russland wer verantwortlich?                Natürlich Putin

für Missstände in Großbritanien wer verantwortlich?         Natürlich Johnson

für Missstände in den USA wer verantwortlich?                 Natürlich Trump

für Missstände in der Türkei wer verantwortlich?               Natürlich Erdogan

für Petra Gerster (heute) zum Impfdebakel in Frankreich: "Macron gehörig unter Druck"

für Missstände in Deutschland wer verantwortlich?           Natürlich alle anderen nur nicht Merkel.

Man muss "Springer"-, "alternative"- oder ausländische Medien verfolgen, um auch nur ansatzweise berechtigte Kritik an Merkel zu finden.

WELT

"Teile des deutschen Journalismus haben in der Corona-Krise eine Wagenburg ums Kanzleramt gebildet. Sie sehen ihre Aufgabe darin, die Stategie der Regierung zu verteidigen, und richten ihre Kritik stattdessen auf die „unvernünftigen“ Bürger.

Verfolgt man die mediale Diskussion über die Versäumnisse der Bundesregierung bei der Organisation des Corona-Impfstoffs, so kann man den Eindruck bekommen, nicht die Politik, sondern die Kritik an dieser Politik sei der eigentliche Skandal.

Reihenweise warfen sich Medienvertreter in die Bresche, um die Verantwortlichen in Schutz zu nehmen vor den Vorwürfen, die der „Spiegel“ mit einer spektakulären Recherche über „Das Impfstoffdrama“ in Gang gesetzt hatte – ein Drama, das nicht nur das Leben der vom Virus bedrohten Menschen gefährdet, sondern auch den unzumutbaren Zustand des Lockdowns verlängert."

 

Schon mehr als 2,5 Millionen Aufrufe:

Fleischhauer-Kolumne zur Impf-Debatte löst enorme Reaktionen aus

Zu Beginn des neuen Jahres erschien Jan Fleischhauers FOCUS-Kolumne zu Merkels Impfstoff-Versagen. Die Entscheidung der Kanzlerin, die Beschaffung des Impfstoffs in die Hände Brüssels zu geben, ist wohl die "verheerendste in 15 Jahren Amtszeit", so Fleischhauer. Die Kolumne löst enorme Reaktionen aus und wurde inzwischen schon mehr als 2,5 Millionen Mal aufgerufen.

In seinen wöchentlichen FOCUS-Kolumnen greift Jan Fleischhauer politische Debatten auf - eine so große Resonanz wie auf seine aktuelle Kolumne gab es dabei noch nie. Die Impfstoff-Debatte treibt die Deutschen um. Der Start in Deutschland verlief holprig, es sind nicht genug Impfdosen da. Während Länder wie Israel die Bevölkerung im Rekord-Tempo durchimpfen, ist Deutschland bei der Impfquote noch weit von der Spitzengruppe entfernt. "Dass andere Nationen uns beim Impfen abhängen, ist nicht eine Frage des Impfstarts, sondern eine der Verfügbarkeit des Impfstoffs", resümiert Fleischhauer.

Hier können Sie Jan Fleischhauers neue Kolumne lesen: Merkels Impfstoff-Versagen: Die verheerendste Entscheidung der Kanzlerin in 15 Jahren Amtszeit 


Aber nicht nur Jan Fleischhauer gehört zu den Kritikern

  • Auch der der Chefredakreur der "Welt Am Sonntag" Johannes Boie:

          "Beim Impfen versagt die Regierung in der Corona-Krise erneut"

  • Wolfgang Kubicki

          "Weiterer Fehler der Bundesregierung"

  • Markus Söder:

         "Auf falschen Hersteller gesetzt"

  • Frauke Zipp, Leopoldina in "WELT"

         "Grobes Versagen der Verantwortlichen"

  • SPD und Opposition "WELT"

          „Entsetzen“ über Jens Spahn und den „Katastrophen-Impfstart“

  • Rafael Seligmann (Cicero)

         "Debakel bei Impfstoff-Beschaffung - Satt, müde und phantasielos"

  • BILD

          "Impf-Versagen: So bremste Kanzlerin Merkel den Impfstoff-Kauf aus"

An Eidesformal gebunden?

 An Eidesformel gebunden ?

"Die Kanzlerin und ihr Gesundheitsminister haben geschworen, dass sie ihre „Kraft dem Wohle des deutschen Volkes“ widmen würden, und nicht der Vermeidung von EU-Debatten".

Johannes Boie, Cheffredakteur "WELT AM SONNTAG"

Impfdesaster

"Ausgerechnet drei Länder mit hierzulande verhassten Regierungschefs – Netanjahu, Trump und Johnson – zeigen, wie es geht, Tausende von Menschenleben zu retten, während in Deutschland weiter gestorben wird."

"Trostloser als das Impfdesaster ist nur noch die Begleitmusik in den Medien. Statt kritische Fragen zu stellen, fokussiert sich die überwiegende Mehrheit der Journalisten, allen voran die gebühren-finanzierten, darauf, die Mächtigen zu exkulpieren. Dieselben Milieus, die Bürgern ihren Fleischkonsum, Ferienurlaub, Sprachalltag, Lebenswandel diktieren wollen, nehmen die Mächtigen in Schutz, während sie den Bürgern absurderweise noch mehr Selbstverantwortung aufdrücken – und jene verachten, die aus den Lockdowns auf die Skipisten flüchten."

Ulf Poschardt, Chefredaktuer WELT (hinter Bezahlschranke)

Gutschein Irrsinn bei FFP2-Masken

Gutschein-Irrsinn bei FFP2-Masken - Deutschlands nächstes Corona-Chaos (WELT)

Für die zweite Runde der Verteilung von FFP2-Masken wurde ein fälschungssicheres Gutscheinsystem entwickelt. Nun aber ist die Bundesdruckerei zu spät dran – der Versand ist im Verzug. Experten sind fassungslos – und fordern eine pragmatische Lösung.